Yoga, ein alternativer Sport

Mit Yoga experimentierte man im Westen zum ersten Mal in den 60er Jahren in den USA herum. Seither ist es weltweit sehr beliebt geworden. Fast 30 Millionen Amerikaner praktizieren Hatha Yoga. Wie viele andere alternative Heilmethoden auch, so propagiert Yoga einen ganzheitlichen Ansatz für die Gesundheit und den Sport. Anders als medizinische Praktiken, ist Yoga eine geistige und körperliche Disziplin, die auf Techniken von bestimmten Körperpositionen und Körperhaltungen basiert und sanfte Dehnung, Kontrolle des Atems und Meditation mit einbezieht. Während sich immer mehr Menschen in Bezug auf körperliche Erkrankungen hin zu alternativen Heilmethoden orientieren, wachsen bestimmte Zweige wie Akupunktur, Chiropraktik, Meditation und Yoga rapide und in großem Ausmaß.

Yoga hat seinen Ursprung im alten Indien, ca. 3300 vor Christus. Wie viele andere Praktiken in Indien, steht Yoga in Verbindung mit den Philosophien der Hindus, des Buddhismus und des Jainismus. Yoga hat mehrere Bedeutungen und sie alle stammen aus dem Sanskrit. All diese Bedeutungen können auf heutige Yogapraktiken bezogen werden, wie "kontrollieren", "vereinen", "Kontemplation" und "Absorption". Die Hauptzweige des Yoga sind Raja Yoga, Karma Yoga, Jnana Yoga, Bhakti Yoga und Hatha Yoga. Traditionell war Yoga eine rituelle Disziplin der Konzentration, mit dem Ziel, die Gesundheit zu verbessern und Moksha zu erreichen, den Zustand der Befreiung von allem weltlichen Leiden.

Hatha Yoga ist die Form des Yoga, die bei Yoga Basel am häufigsten praktiziert wird. Deutsche verstehen unter Yoga meist Hatha Yoga und dieses wird für die geistige und körperliche Gesundheit praktiziert. Yoga steht für mentales und körperliches Wohlbefinden und dieses entsteht durch gewisse Körperpositionen und Haltungen. Es geht um eine Verbindung zwischen dem Geist und dem Körper mithilfe des Atems. Yoga stärkt die Muskeln, dehnt den Körper und beruhigt somit den Verstand. Yoga verbessert die Flexibilität des Körpers und reduziert körperliche Verspannungen.

Da der Stress heutzutage immer mehr zunimmt, machen immer mehr Leute Yoga, um den Stresslevel zu reduzieren und Entspannung für Körper und Geist zu erlangen. Und es hat noch viele andere Vorzüge für die Gesundheit. Yoga ist bekannt dafür, dass es Menschen helfen kann, die unter Rückenschmerzen leiden. Mithilfe bestimmter Positionen stärkt und dehnt Yoga alle Muskeln, auch diejenigen, die vielleicht von Verletzungen betroffen sind.

Heutzutage finden Sie alle möglichen Yogakurse im Angebot und für jeden Menschen in jedem Alter ist da etwas mit dabei. Die meisten Menschen, die sich für Yoga entscheiden tun dies, da sie auf sanftere Art und Weise Sport machen und auf spirituelle Art und Weise Entspannung finden möchten. Probieren Sie doch einfach einmal einen Anfängerkurs bei yoga schule basel. So können Sie herausfinden, ob diese Art des alternativen Sports vielleicht die richtige ist.

Artikel-Kategorie: 
Sport und Gesundheit
Tagliste: 
yoga schule basel
Bewertungen: 184
Bewertung des Beitrags - Stimmen Sie ab