Wellnessurlaub auf Deutschlands Usedom

Die etwa 445 Quadratkilometer große Insel Usedom gilt als die sonnenscheinreichste Insel Deutschlands. Aber nicht nur im Sommer ist Usedom ein beliebtes Reiseziel, sondern auch an kühleren Tagen lassen sich erholsame und erlebnisreiche Tage in den abwechslungsreichen Landschaften verbringen. Immer größer werdender Beliebtheit erfreut sich ein Wellnessurlaub in dem gesunden Heilklima, der direkt in einem Wellnesshotel Usedom verbracht wird. Hier werden nicht nur klassische Wellnesserlebnisse kreiert, bei denen Körper und Seele während angenehmer Temperaturen, warmen Licht und leiser Musik entspannen, sondern es werden auch die natürlich vorhandenen Ressourcen genutzt. Dazu gehören nicht nur die gesunde salzhaltige Luft und Wasser der Ostsee, sondern auch Wellnesstrends wie Chi-Gong und Nordic Walking setzen sich immer mehr durch.

Auf Usedom können aber Erholung und Entspannung nicht nur in den bekannten attraktiven Seebädern mit ihrer einzigartigen „Bäderarchitektur“ gefunden werden, sondern auch die noch ursprünglichen und idyllischen Fischerdörfer gelten als lohnenswerte Reiseziele. Auch wenn in einigen dieser verträumten Ortschaften scheint, als ob die Zeit stehen geblieben ist, lässt sich auch hier so manches romantische Wellnesshotel Usedom finden. Abschalten vom Stress des Alltags und einfach einmal den Körper und die Seele so richtig verwöhnen lassen, dazu werden im „Wohlfühlparadies“ Usedom zahlreiche Möglichkeiten angeboten. In diesem Inselparadies erwarten so viele renommierte und zertifizierte Wellnesshotels Usedom die Gäste, wie in keiner anderen Region Europas.

Während eines Wellnessurlaubes auf Usedom muss aber auf keinen Fall auf aktive Erholung und Kulturprogramme verzichtet werden. Auf der gesamten Insel befindet sich ein Netz hervorragend ausgebauter Rad- und Wanderwege sowie zahlreiche lohnenswerte Sehenswürdigkeiten. Zu den interessantesten Attraktionen auf der Insel zählen zum Beispiel die erste Tauchgondel auf der Welt an der Seebrücke in Zinnowitz, die gigantische Eisenbahnhubbrücke aus dem Jahr 1933 in Karnin und das bekannte Großsteingrab am Ortseingang von Lütow. Nicht nur für Naturliebhaber besonders interessant ist der Besuch des faszinierend gestalteten Gesteinsgartens bei Pudagla, der Blütenzauber im Botanischen Garten in Mellenthin und die beeindruckenden naturgeschichtlichen Exponate in der „Naturerlebniswelt“ in Heringsdorf.