Die Camping Saison beginnt

So langsam verabschiedet sich der Winter und der Frühling rückt immer näher, mit ihm auch zahlreiche sportliche Aktivitäten, die im Winter nicht möglich waren, unter anderem Camping. Für viele Naturliebhaber bietet das Camping in der freien Natur, die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. Aber auch Radfahren, Angeln und andere Aktivitäten lassen sich im Frühling besser und motivierter durchführen als im Winter

 

Ab März geht es los

Mit Mitte März und der damit beginnende Frühling geht die Camping-Saison bis November wieder los. Vor allem an Ostern zieht es zahlreiche Familien immer öfters an den Campingplätzen Deutschlands. Bei der Auswahl des Campingplatzes ist vor allem vorher eine Liste zu erstellen, um mögliche Alternativen in unmittelbarer Nähe zu nutzen. Denn nicht immer sind alle Plätze auf einem Campingplatz frei oder der Campingplatz an sich schon geöffnet. Manchmal kommt es zu spontanen Zwischenfällen, weswegen der Campingausflug aber nicht in die Hose gehen soll. Deswegen sind Alternativplätze für eine Notlösung empfehlenswert.

 

Camping, Sport und andere Aktivitäten

Auf Campingplätzen an sich bieten sich kleine Sportplätze für sportliche Aktivitäten an. Ob Badminton, Volleyball oder Fußball, die Möglichkeit sich fit zu halten sind auf den meisten Campingplätzen gewährt. Für Angler bieten sich auch spezielle Gewässer, die oft mit zum Campingplatz dazugehören, zum Angeln an.  Oft sind Forelle und Karpfen in diesen Gewässern vertreten, was sich aber von Verein zu Verein ändern kann. Auch Wandern, Trekking und Spaziergänge sind in der Umgebung der meisten Campingplätze möglich, denn diese befinden sich oft in unmittelbarer Nähe von Naturschutzgebieten und Gebirgen.

Tipp: Für die richtige Camping- und Angelausrüstung bietet sich die Angel Domäne mit einer großen Auswahl an.

 

Campingsaison ist Grillsaison

Sobald die Temperaturen in den zweistelligen Plusgraden fallen ist für die Meisten die Grillsaison eingeleitet. Der Grill wird raus geholt, die Kohle reingeworfen und das Fleisch und die Gemüsespieße zart und rauchig gegrillt. Auf den Campingplätzen gibt es dafür geeignete Grillstellen, damit die Natur nicht zu sehr belastet wird und sich die Verschmutzung auch nicht auf dem Campingplatz ausbreitet, deswegen ist auch das umweltbewusste Handeln beim Camping das A und O und sollte niemals vergessen werden.

 

Dann kann die Camping-Saison beginnen!